Billig kann teuer sein

Bild: proDente

In vielen Bereichen, ganz besonders aber in einem so sensiblen Bereich wie der Gesundheitsversorgung gilt: Zwischen billig und preiswert muss sorgfältig unterschieden werden.

Vereinzelt weisen Krankenkassen darauf hin, dass Zahnersatz auch billiger herzustellen ist. Dazu soll der Zahnarzt die ganz pers√∂nlichen Behandlungsunterlagen der Patienten Betrieben zur Verf√ľgung stellen, die der Zahnarzt wom√∂glich gar nicht kennt und √ľber deren zahntechnische Qualifikationen ihm wom√∂glich nichts bekannt ist.

Zu bedenken:

  • Die freie Arztwahl und die freie Wahl des zahntechnischen Labors durch den Zahnarzt sind ein hohes und vor allem im Interesse des Patienten Qualit√§t sicherndes Gut im deutschen Gesundheitswesen. Wer kann fundierter entscheiden: Der Sachbearbeiter einer Krankenkasse oder der Zahnarzt?
  • Gerade bei den Z√§hnen, die bei Nahrungsaufnahme und -verarbeitung eine prim√§re Rolle spielen, d√ľrfen keine Experimentierfelder bestellt werden. Fehler und Fehlerfolgen m√ľssen im Gesundheitsbereich nicht selten teuer bezahlt werden, wenn sie nicht sogar irreparabel sind. Das ist wohl auch ein Grund daf√ľr, warum sich viele der gesetzlichen Krankenversicherer ausdr√ľcklich zur Versorgung mit Zahnersatz aus dem deutschen zahntechnischen Meisterlabor bekennen.

Zitat:

Die Kassenzahn√§rztliche Vereinigung Westfalen-Lippe schrieb im Zahn√§rzteblatt Nr. 1/2001: "Jeder Behandler sollte pr√ľfen, ob er sich auf solch therapeutisches Glatteis begeben will. Zahnersatz ist zwar ein Werkst√ľck, aber eines, das nicht flie√übandm√§√üig hergestellt wird.

Hoch individuell sind die Anforderungen!

Ein jeder in der Prothetik seit langem t√§tige Zahnarzt wei√ü, dass Arbeiten h√§ufig nur dann gelingen, wenn diese in enger Absprache mit dem ausf√ľhrenden Techniker durchgef√ľhrt werden. Solche individuellen Absprachen sind wohl kaum m√∂glich mit m√∂glicherweise ungelernten Technikern auf den Philippinen oder sonstwo.

Qualitätsgarantien von unbekannten Handelsgesellschaften oder "Laboratorien", die sich sinnigerweise auf angewandte Materialien beziehen, können schnell zu Schall und Rauch werden. [...]"

Aktuelles:

30.03.21 13:56

Aufruf zur Mitarbeitertestung in den Unternehmen

Landesinnungsverband und Innungen unterst√ľtzen Initiative der Arbeitgeberverb√§nde


Kat: Aktuelle Meldungen, Aktuelle Meldungen ZTI, Aktuelle Meldungen Arnsberg, Aktuelle Meldungen ZTI OWL
25.02.21 15:10

Perfektion ist vor allem eine Haltung.

Unsere Mitglieder wissen, was sie tun.


Kat: Aktuelle Meldungen, Aktuelle Meldungen ZTI, Aktuelle Meldungen Arnsberg, Aktuelle Meldungen ZTI OWL
22.01.21 09:38

VDZI-Ehrenpräsident Lutz Wolf im Alter von 77 Jahren verstorben

(3. Juni 1943 bis 20. Januar 2021)


Kat: Aktuelle Meldungen, Aktuelle Meldungen ZTI, Aktuelle Meldungen Arnsberg, Aktuelle Meldungen ZTI OWL