Konjunkturbarometer II 2017

Zweites Quartal im Minus ‚Äď Halbjahresergebnis nur schwach positiv

Berlin, 12. September 2017. F√ľr das zweite Quartal 2017 ist ein Umsatzr√ľckgang gegen√ľber dem entsprechenden Vorjahresquartal in H√∂he von -1,3 Prozent zu verzeichnen. Unter sonst gleichen Bedingungen ist das Minuszeichen wohl ma√ügeblich durch die Tatsache bestimmt, dass im Berichtsquartal insgesamt drei Arbeitstage weniger als im Vorjahr zur Verf√ľgung standen.

Gleichwohl weist die Zusammenfassung der ersten beiden Quartale in das Halbjahresergebnis weiter auf ein schwach stabiles Umsatzniveau in 2017 hin: So schlie√üt das erste Halbjahr mit einem um gerade einmal +1,3 Prozent gestiegenen Umsatzwert gegen√ľber den ersten sechs Monaten 2016.

Nimmt man die durchschnittlichen H√∂chstpreisanpassungen in den L√§ndern f√ľr Regelversorgungen in der GKV als Indikator f√ľr die Preisentwicklung des Gesamtmarktes so w√§re ein h√∂heres Ergebnis zu erwarten gewesen.

Daher ist diese Entwicklung auch ein deutliches Indiz daf√ľr, dass es bei stagnierender Leistungsnachfrage tats√§chlich kaum Preisspielr√§ume im Bereich der privat veranlassten Versorgungen gibt. Diese √úberlegung wird auch durch die j√ľngst ver√∂ffentlichten Zahlen des Bundesgesundheitsministeriums √ľber die Ver√§nderung der Ausgaben f√ľr Festzusch√ľsse in der Regelversorgung gest√ľtzt, die sich mit absolut +1,0 Prozent zum ersten Halbjahr 2016 deutlich unterproportional entwickeln.

Der Anteil der Betriebe, die die Gesch√§ftslage als schlecht bewerten, ver√§nderte sich mit 17,7 Prozent gegen√ľber 18,0 Prozent im ersten Vierteljahr nahezu nicht. Eine gute Gesch√§ftslage meldeten 36,4 Prozent der Teilnehmer - im ersten Quartal lag dieser Wert bei 36,9 Prozent aller antwortenden Teilnehmer, vor einem Jahr mit 39,6 Punkten sogar mehr als drei Prozentpunkte h√∂her.

Die Stimmungslage im Zahntechniker-Handwerk wird zudem von deutlichen Personalsorgen geprägt:
Der anhaltend hohe Anteil an Laborinhaberinnen und Inhabern, die Einstellungen planen, sind ein klares Indiz daf√ľr, dass vakante Stellen nicht besetzt beziehungsweise qualifizierte Besch√§ftige im branchen√ľbergreifenden Wettbewerb um Fachkr√§fte nicht gehalten werden k√∂nnen.

Quelle und weitere Informationen:
VDZI-Pressestelle, Telefon: 030 8471087-12 VDZI-Internetseite: www.vdzi.de

gerald.temme@vdzi.de

Das komplette Konjunkturbarometer steht Ihnen hier -> zum Download zur Verf√ľgung (passwortgesch√ľtzt).

Aktuelles:

27.07.20 16:20

Aufruf des Verbandes der Privaten Krankenversicherung:

Zahnarzt-Besuche nicht l√§nger aufschieben ‚Äď denn Schutz vor Corona ist sichergestellt


Kat: Aktuelle Meldungen, Aktuelle Meldungen ZTI, Aktuelle Meldungen Arnsberg, Aktuelle Meldungen ZTI OWL
30.06.20 09:41

Hygiene ist der Goldstandard

BZ√ĄK: Kaum Infektionsgeschehen in Zahnarztpraxen


Kat: Aktuelle Meldungen, Aktuelle Meldungen ZTI, Aktuelle Meldungen Arnsberg, Aktuelle Meldungen ZTI OWL
12.06.20 10:41

Bei Ihrem Zahnarzt sind Sie sicher...

...also, worauf warten Sie?


Kat: Aktuelle Meldungen, Aktuelle Meldungen ZTI, Aktuelle Meldungen Arnsberg, Aktuelle Meldungen ZTI OWL